balken

pi-chin chien | violoncello

Sie übt international eine rege Konzerttätigkeit als gefragte Solistin und Kammermusikerin aus. Solistisch spielte sie mit dem Philharmonia Orchestra London, dem Royal Philharmonic Orchestra London, dem National Symphony Orchestra Taiwan (NSO), dem Zürcher Kammerorchester, den Krakauer Philharmonikern u.v.a.. Sie gab Cello-Rezitals und Kammermusik-Konzerte in den grossen Sälen der Welt, wie der Carnegie Hall, dem Lincoln Center in New York, dem Konzerthaus Berlin und der Tonhalle Zürich. Sie ist Mitglied verschiedener Kammermusikformationen u.a. Solocelistin des „Stradivari-Ensembles“. Geboren in Taiwan, schloss sie ihre Studien in Europa, mit dem Solisten-Diplom «mit Auszeichnung» ab. Zu ihren Lehrern gehörten M. Stocker, C. Starck, M. Jerie und S. Apolin. Weitere Anregungen erhielt sie in Meisterkursen u.a. bei P. Fournier, M. Rostropowitsch und Yo-yo Ma. Sie wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet: Leonard Rose-Wettbewerb; Internationaler Kammermusik-Wettbewerb, Kerkrade; Förderungs-Preis der Stadt Zürich; Edwin Fischer-Preis; «Förderung junger Musiker» der UBS.

www.pichin.net

 

fabio di càsola | klarinette

kamilla schatz | violine

benjamin engeli | klavier

zurich ensemble | news | audio & video | fotos | biografien | kontakt

©2015

pichin